Ferien in Engadin Scuol Zernez

19.11.2020

Ausblick auf den FIS Snowboard Weltcup 2021

Die Vorbereitungen zum FIS Snowboard Weltcup Scuol vom 9. Januar 2021 laufen auf Hochtouren. Das OK arbeitet mit Hochdruck daran diesen Event, trotz aktueller Situation, im nächsten Jahr durchzuführen – jedoch ohne Zuschauer vor Ort. Erfahren Sie hier, weshalb der Weltcup unter Einhaltung eines strengen Schutzkonzeptes durchgeführt werden kann.

 

Konkret bedeutet dies, dass für den Event in unserer Ferienregion der zuständige nationale Verband, Swiss-Ski, unser primärer Ansprechpartner ist. Swiss-Ski koordiniert die Arbeit mit dem BASPO und Swiss Olympics, wir als Veranstalter mit den kantonalen Gesundheitsamt. In Arbeitsgruppen werden alle Erkenntnisse gebündelt und zu einem national einheitlichen Schutzkonzept mit den Bedürfnissen und Herausforderungen jedes einzelnen Events abgestimmt. Das Schutzkonzept wird laufend aktualisiert und den neuen Bestimmungen angepasst.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist dabei das Tracing. Die Profisportler leben wie in einer eigenen «Blase». Sie müssen dokumentieren, wann sie wo mit wem gewesenen sind. Dazu hat die FIS ein eigenes Tool installiert an welchem sämtliche Sportler und die engsten Mannschaftsbetreuer integriert sein müssen. So wird mit den internationalen Reisetätigkeiten ein hohes Mass an Sicherheit fest gestellt. Im lokalen OK werden für das Eventgelände ein Zonenplan mit verschiedenen Sektoren gebildet. Dies stellt sicher, dass es keine unkontrollierte Durchmischung bei allen Akteuren gibt. Ein Tracing gibt es auch für alle teilnehmenden Personen und wird speziell auf die Bedürfnisse angepasst. Daraus resultiert aber auch, dass der FIS Snowboard Weltcup in Scuol ohne Zuschauer vor Ort stattfinden wird.

Das OK freut sich sehr darauf, den Event in diesem Winter durchzuführen. Natürlich unter Einhaltung der Schutzmassnahmen.

Zum Event

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien